Endlich war es soweit:

Das Kinderbuch: „die Erdis und ein Haufen Dreck“ wurde veröffentlicht!

Stolz und erwartungsvoll suchte ich das Buch bei Amazon und musste unwillkürlich lachen!

Direkt unter unserem edlen Buch befand sich ein ekliger Scheißhaufen! Igitt!

(Scherzartikel: Fake-Poo)

Bekanntlich kommt Hochmut vor dem Fall!

Die automatische Kategorisierung hatte den Haufen Dreck anderen Dreckhäufen zugeordnet.

Den Erdis hätte das gefallen, denn Dreck und Mist sind wertvoll bei Erdis…

Und ist es nicht so, dass was wir als Nichts erachten, uns wunderbar trägt und erhält.

Erde, die uns dies gebracht

Sonne, die es reif gemacht

Liebe Sonne, liebe Erde

Euer nie vergessen werde

Christian Morgenstern

Ohne Zutun der Menschen bleibt die Natur wundersam im Gleichgewicht: Ein perfektes Zusammenspiel von Werden, Wachsen, Reifen, Vergehen und Nähren. Ein wundervoller Kreislauf aus: Ernähren, ausscheiden, zersetzen und düngen. Alles ist gut und sinnvoll. Nichts wird verschwendet, nichts bleibt übrig und nichts wird zum Entsorgungsproblem.

Wir sind Teil des Ganzen und müssen mal wieder, ob‘s gerade passt oder nicht!

Kampung Malaysia

In Finnland und Schweden gibt es bei Ferienhäusern und mitten in der Natur idyllische Plumpsklos, die sorgsam sauber und wohnlich gehalten werden.

Ich frage mich: Wie schafft man das nur?

In diesen Trockenklos bedeckt man das „Häufchen“ mit einer Schaufel Rindenmulch und wäscht die Hände an einer aufgehängten Gießkanne.

Ausgesprochen malerisch sind Klohäuschen auf Inseln mit romantischem Ausblick auf den See, natürlich bei geöffneter Türe. In stiller Abgeschiedenheit ganz eins sein mit der Natur – welch ein Traum!

Dieses Toilettenhäuschen in Finnland direkt am Seeufer stand Pate für das Aussichtsklo auf dem Knollenberg im Buch

Offene Türe bedeutet: Das Klo ist besetzt! Geschlossene Tür bedeutet: Das Klo ist frei!