Endlich war es soweit:

Das Kinderbuch: „die Erdis und ein Haufen Dreck“ wurde veröffentlicht!

Stolz und erwartungsvoll suchte ich das Buch bei Amazon und musste unwillkürlich lachen!

Direkt unter unserem edlen Buch befand sich ein ekliger Scheißhaufen! Igitt!

(Scherzartikel: Fake-Poo)

Bekanntlich kommt Hochmut vor dem Fall!

Die automatische Kategorisierung hatte den Haufen Dreck anderen Dreckhäufen zugeordnet.

Den Erdis hätte das gefallen, denn Dreck und Mist sind wertvoll bei Erdis…

Und ist es nicht so, dass was wir als Nichts erachten, uns wunderbar trägt und erhält.

Ohne Zutun der Menschen bleibt die Natur wundersam im Gleichgewicht: Ein perfektes Zusammenspiel von Werden, Wachsen, Reifen, Vergehen und Nähren.

Ein wundervoller Kreislauf aus: Ernähren, ausscheiden, zersetzen und düngen.

Alles ist gut und sinnvoll. Nichts wird verschwendet, nichts bleibt übrig und nichts wird zum Entsorgungsproblem.

„Wer stillt den Durst der ausgedörrten Erde, damit sie grünes Gras aufsprießen lässt? Rufst du den Wolken dort Befehle zu, damit sie Regen auf dich strömen lassen?

Wer ist des Regens Vater? Wer hat die Tropfen des Taus gezeugt? Wo kommt das Eis her, wer ist seine Mutter?

Hast du je einen Tag heraufbefohlen, der Morgenröte ihren Platz bestimmt?“ Hiob, 38

Liedempfehlung: Der du den Himmel rosafarben malst; Ulrike Pohl

https://www.scm-shop.de/fingerabdruck.html#Medien

Wir sind Teil des Ganzen und müssen mal wieder, ob‘s gerade passt oder nicht!

Kampung, Malaysia

Sitzen und Schwitzen!

Unterwegs im Wintermärchenland Lappland und ein geschütztes Plätzchen ist in Sicht!

In Finnland und Schweden gibt es bei Ferienhäusern und mitten in der Natur idyllische Plumpsklos, die sorgsam sauber und wohnlich gehalten werden.

Ich frage mich: Wie schafft man das nur?

In diesen Trockenklos bedeckt man das „Häufchen“ mit einer Schaufel Rindenmulch und wäscht die Hände an einer aufgehängten Gießkanne.

Im Winter kann es dann aber an manchen Örtchen ziemlich frostig werden.

Ausgesprochen malerisch sind Klohäuschen auf Inseln mit romantischem Ausblick auf den See, natürlich bei geöffneter Türe.

In stiller Abgeschiedenheit ganz eins sein mit der Natur –

welch ein Traum!
Eine Toilette zu haben ist ein Menschenrecht. Doch für viele Arme bleiben menschenwürdige Sanitäranlagen ein unerfüllter Traum.

Dieses Toilettenhäuschen in Finnland direkt am Seeufer stand Pate für das Aussichtsklo auf dem Knollenberg im Buch

Offene Türe bedeutet: Das Klo ist besetzt! Geschlossene Tür bedeutet: Das Klo ist frei!

Im Dorf Au gibt’s oben auf dem Knollenberg ein hübsches kleines Klohäuschen.

Wenn der Schäfer gewöhnlich bei einer längeren Sitzung auf seinem Aussichtsklo sitzt, singt er oft sein Lieblingslied und im ganzen Dorf kann man ihn hören!

Buchrezensionen

Pipi-Kacka-Furz- Sprache finden viele Kids toll! Vor allem auch deren prompte Wirkung! Bilderbücher helfen oft, das Thema zu versachlichen!

Manuela Olten,

Aladin Verlag 2013

Als ich noch klein war, hatte ich Windeln an. Aber Windeln sind für Babys. Jetzt bin ich schon echt groß und kann aufs Klo gehen. Ich kann sogar im Stehen Pipi machen. Aber das darf ich zu Hause nicht. Und warum gilt diese Regel dann nicht im Kaufhaus? Alles sehr verwirrend. Versteh einer die Erwachsenen…

Erfrischend unbefangen wird die normalste Sache der Welt ausführlich erörtert.

Andrea Wayne von Königslöw, Stefan Slupetzky, Parabel Verlag 2008

Ein Klo ist für Menschen gedacht – Tiere können es nicht benutzen. Die Giraffe ist viel zu groß! Die Ziege fräße das Klopapier! Und der Löwe hielte das Klo womöglich für seinen Thron …

Eine wunderbar witzige Geschichte vom stillen Örtchen, die Eltern und Kinder ins Gespräch bringt über dieses bedeutsame Thema.